. Übersicht 2009
 
 
Neues aus IV/09
Seniorenweihnachtsfeier Beerfelde-Jänickendorf
Herbstfest 2009
Neues aus III/2009
Neues aus II/2009
725 Jahre Beerfelde
Neues aus I/2009
Tanz in den Mai
Vorankündigung der Beerfelder Feste 2009
   
 

 

. Neues aus IV/09

nach oben

 

 

Neues aus IV/09 von Klaus – Dieter Pooch

Liebe Beerfelderinnen und Beerfelder!
Liebe Besucher unserer Homepage!

Im Jahr 2009 habe ich  versucht, in der Rubrik „Aktuelles“ quartalsweise Neues aus dem Ort zusammen zu stellen. Es wäre gut zu wissen, ob diese Informationen auch künftig in dieser Form erscheinen sollen. Vielleicht schreiben Sie Ihre Vorstellungen und Meinungen in unser Gästebuch. Für Anregungen wäre ich dankbar. Für das Jahr 2010 wünsche ich allen Beerfeldern und Lesern der Homepage alles Gute!

Der Dezember ist der Monat, in dem Bilanz für das Jahr gezogen wird und sich jeder auf die Feiertage freut. In der Kindertagesstätte „Glücksbärchen“ fand die Weihnachtsfeier am
9. Dezember statt. Die Leiterin Frau Thöns begrüßte alle Anwesenden, bedankte sich bei Eltern, Großeltern und Erziehern für die im Jahr geleistete Einsatzbereitschaft und Mitwirkung bei der Betreuung der Kinder und lud alle ein, an der gemeinsamen Kaffeetafel teilzunehmen.

Bei Kaffee und von den Eltern und Großeltern gebackenem Kuchen und Plätzchen wurde gemeinsam die Ankunft des Weihnachtsmannes erwartet. Der ließ auch nicht lange auf sich warten. Mit einem lauten „Ho – Ho“ hatte er unbemerkt den Saal betreten. Nun hielt nichts mehr die Kinder auf den Plätzen. Sie umringten den Weihnachtsmann, erzählten von ihren Wünschen und waren gespannt, was in dem großen Sack des Weihnachtsmannes wohl versteckt ist.

Auf die Frage des Weihnachtsmannes „Könnt Ihr auch ein Lied singen?“ musste er nicht lange auf eine Antwort warten. Natürlich hatten sie sich vorbereitet. Schnell bildete sich ein Kreis um den Weihnachtsmann und die Kinder boten ihr Programm mit Liedern und Versen den Anwesenden dar. Selbstverständlich spürte man dabei die Aufgeregtheit und Gespanntheit, manchem blieb einfach die Stimme weg. Dafür sprangen sofort andere ein und gemeinsam wurde das Programm mit viel Herzklopfen absolviert. Als Dankeschön erhielt jedes Kind eine kleine Überraschung aus dem Sack des Weihnachtsmannes, der dann seinen Weg fortsetzen musste.
 
Anschließend folgte eine besondere Premiere. Eltern und Erzieher haben in den Wochen vorher fleißig an Dekorationen, Kostümen und Textrollen gearbeitet. Nun war es so weit. Heute boten sie erstmals das Märchenspiel „Frau Holle“ für die Kinder und Gäste an. Dabei war das Herzklopfen genauso groß wie vorher bei den Kleinsten. Gespannte Atmosphäre herrschte im Raum und alle verfolgten mit großen Augen die Fleißige und Faule in der schönen Dekoration auf der Bühne. Egal, ob Gold- oder Pechmarie, Frau Holle, Backofen, Apfelbäumchen oder Hahn, der Auftritt jedes Einzelnen wurde am Ende mit viel Applaus belohnt. Diese Premiere war eine besondere Überraschung für die Jüngsten. So klang der Nachmittag im Schein der Lichter des Weihnachtsbaumes langsam aus.

 

 

Am 14. Dezember kamen auf Einladung der Ortsvorsteher von Jänickendorf und Beerfelde die Senioren zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier im Beerfelder Freizeitzentrum zusammen. Die Jüngsten der Kindertagesstätte boten wieder ein weihnachtliches Programm. Nach der Kaffeetafel wurden die Senioren mit stimmungsvollen Chansons und Rezitationen von „Jette & Maxe“ aus Storkow in die richtige Stimmung versetzt, um anschließend zur Musik von Herrn Kammer das Tanzbein zu schwingen. Mit viel Unterhaltung ging dieser stimmungsvolle Tag für die Senioren nach dem reichhaltigen Büfett noch einige Stunden weiter.  

 
 
 

Am  14. November würdigte der Ortsvorsteher Horst Wittig in einer Dankeschön-Veranstaltung das Engagement vieler Bürger für ihren Heimatort. Ob als Sponsoren oder Helfer für die gemeinsamen Feste im Ort oder für die ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde – für alle ist diese Veranstaltung eine Anerkennung für ihre Aktivitäten und Unterstützung. Diese Form der Anerkennung hat sich zu einer schönen Tradition herausgebildet.

 

 

Zum Volkstrauertag am 15. November 2009 versammelten sich zum Gedenken an die Kriegstoten der Weltkriege wieder etliche Beerfelder Bürger am Blumen geschmückten Gedenkstein auf dem Beerfelder Friedhof.

Der Ortsvorsteher Horst Wittig und Pfr. Jörg Hemmerling mahnten in ihren Reden, auch in der heutigen Zeit alles zu tun, damit Krieg und Gewalt überall in der Welt beendet werden. Dafür muss jeder an seinem Platz seinen Beitrag leisten. Mit einer Schweigeminute wurde der  Kriegstoten gedacht.

Im Anschluss wurde bei Kaffee und Kuchen der Gedankenaustausch weiter geführt.

 

 

Unser Herbstfest am 17. 10.2009, organisiert vom Beerfelder Veranstaltungsteam und unterstützt vom Betreiber des Windparks in Beerfelde Energiekontor Bremen, war ein voller Erfolg. Herbstfest mal ganz anders, auf freier Fläche unter einem Windrad!

Das Veranstaltungsteam sorgte mit den Bikern für warme und kalte Getränke und Bratwürste vom Grill, der Sportverein sorgte für Kaffee, Tee und Kuchen, die Feuerwehr bot für die Kinder braten von Würstchen am Stock und Stockbrot am kleinen Feuer. Gleichzeitig wärmte das Feuer auch etwas, obwohl wir mit dem Wetter wieder Glück hatten, es kam sogar die Sonne heraus.

Die Hauptattraktion war für unsere Kinder natürlich das Drachenbasteln und Drachensteigen sowie zahlreiche Kinderspiele, welche vom Energiekontor organisiert wurden. Alle Drachen konnten ihre Flugkunst beweisen und wurden anschließend ohne Ausnahmen vom Sportverein prämiert mit kleinen Preisen.

Die großen Gäste informierte Energiekontor über Windkraftanlagen und Techniker erklärten den Besuchern in einer offenen Anlage die Funktionen in einem Windrad.

Alles in allem war es ein unterhaltsamer und interessanter Nachmittag, der von vielen Gästen und Kindern genutzt wurde.

 

 Fotos:  K.-D. Pooch
 

 
 

 

. Seniorenweihnachtsfeier

nach oben

 

 

Vorankündigung Seniorenweihnachtsfeier Beerfelde-Jänickendorf

Liebe Seniorinnen und Senioren aus Beerfelde und Jänickendorf,
unsere diesjährige traditionelle gemeinsame Weihnachtsfeier findet

am Mittwoch, dem 16.12.2009, ab 15.00 Uhr
im Beerfelder Freizeitzentrum "Am Barschpfuhl" statt.


Weitere Informationen dazu in der Dezember-Ausgabe vom Falschen Waldemar.

Mit freundlichen Grüßen
H. Wittig (Ortsvorsteher Beerfelde)
N. Jungbluth (Ortsvorsteher Jänickendorf)

 
 

 

. Herbstfest 2009

nach oben

 

 

 
 

 

. Neues aus III/09

nach oben

 

 

Neues aus III/09 von Klaus – Dieter Pooch

Ein tolles Erntefest feierten die Beerfelder und ihre Gäste am 5. September. Schon Wochen vorher wurde auf diesen Tag hin gearbeitet. Fleißige Helfer gestalteten aus Hafer, Weizen, Roggen und Triticale in vielen Stunden die Erntekrone. Zu ihnen gehörten Yvonne Hackbarth, Marion Korallus, Cornelia Werner, Erika Wittig, Kathrin Brunnert, Gerda Puhlmann und Daniela Reimann. Mit schmucken Bändern versehen und unter Applaus der Festgäste wurde die Erntekrone auf dem Festgelände empfangen und über der Tanzfläche  befestigt.


Ebenso durfte die Erntefee nicht fehlen. Wie in jedem Jahr sorgten die Frauen des Sportvereins Beerfelde e. V. mit Heiko Werner dafür, dass sie wieder schmuck aussah und die Beerfelder und Gäste am Dorfanger auf das bevorstehende Fest aufmerksam machte.
 

Pünktlich um 12.00 Uhr begrüßte der Ortsvorsteher Herr Wittig die Gäste zum Fest. Der Nachmittag wurde durch ein buntes Programm der Vereine und durch Tanzgruppen gestaltet. Kinderreiten, Hüpfburg, Gummistiefelweitwurf und Stangenklettern wurden von den Jüngeren genutzt. Mit dem Programm „Eine Reise um die Welt“ zog Dudel Lumpi Kinder und Erwachsene aktiv in die Darbietungen mit ein und sorgte für gute Stimmung unter den Zuschauern. Im Anschluss boten zunächst die „United Dancers“ mit ihren temperamentvollen Showtänzen etwas fürs Auge. Etwas ruhiger wurde es bei der Seniorentanzgruppe „Fröhlicher Kreis“. Beide erhielten tüchtigen Applaus von den Gästen. Wie immer versorgten die Frauen des Sportvereins mit Kaffee und Kuchen, Gegrilltes bot die Fleischerei Obenhaupt und die Getränkeversorgung wurde durch I. Hübner gewährleistet. Wer Lust hatte, konnte sich am Preiskegeln beteiligen oder mit dem Shuttle die Panzerfahrstrecke besuchen und eine  Probefahrt mitmachen. Natürlich wurden zum Erntefest auch Frisches aus dem Garten und selbstgemachte Marmeladen und Säfte zum Kauf angeboten. Wie aus Getreide schmackhafte Brotsorten oder Kuchen entstehen, konnten die Gäste unmittelbar beobachten.

Der 2. Teil des Festes begann um 19.30 Uhr mit dem Ernteumzug. Angeführt von der Erntekrone zogen die Reitgruppe, die Jugendfeuerwehr mit Fackeln und Kinder mit Lampions sowie geschmückte Erntewagen und moderne Landtechnik durch das Dorf zum Festplatz am Barschpfuhl. Dort entzündete die Freiwillige Feuerwehr das Lagerfeuer und DJ-Icke lud zum Tanz unter der Erntekrone ein. Begeistert erwartet und begrüßt wurde am späten Abend der Auftritt des „Howard Carpendale-Double Nr.1“. Er sorgte mit seinen Liedern für eine ausgelassene Stimmung und schnell füllte sich der Tanzboden bis in den frühen Morgen.

Zum 5. August luden die Ortsvorsteher von Jänickendorf und Beerfelde die Senioren zum traditionellen Sommerfest in das Freizeitzentrum. Bei Kaffee und Kuchen plauschten die Senioren. Herr Kammer sorgte für stimmungsvolle Musik und lud zum Tanz ein. Tobias Hotzkow brachte einige Stücke auf dem Akkordeon und erhielt für seine Darbietung reichlich Applaus. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde der gemütliche Sommertag beendet.

Die Aktivitäten zur Vorbereitung der 725-Jahr Feier 2010 setzten sich auch im Juli fort. Zur Verschönerung der Ortsansicht wurde die alte Buswartehalle an der Kirche abgerissen und zwischenzeitlich durch eine neue Unterstellmöglichkeit ersetzt. Gleichzeitig wurde der Zugang zum Feuerwehrraum im ehemaligen Kindergarten erneuert.

Ebenfalls wurde in einer würdigen Veranstaltung der stark beschädigte Barockaltar (1713) aus der Beerfelder Kirche an eine Restauratorenwerkstatt in Berlin-Weißensee übergeben, um ihn wieder in Stand zu setzen. Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel wurden durch die Kirchengemeinde Beerfelde/Jänickendorf in den letzten 3 Jahren durch Spenden und Sponsoren zusammengebracht. Pfr. J. Hemmerling übergab den Altar der Restauratorin Marita Reincke. Sie und ihr Partner Peter Dörnert versprachen, den Altar bis zum Dorfjubiläum 2010 wieder in alter Schönheit erstrahlen zu lassen, so dass er zu Pfingsten 2010 in der Beerfelder Kirche wieder bewundert werden kann.

 Fotos:  H. Wittig (4), S. Hübner (3),  K.-D. Pooch (5)
 

 
 

 

. Neues aus II/09

nach oben

 

 

Neues aus II/09 von Klaus – Dieter Pooch

Beerfelder tanzen in den Mai

Neu für die Beerfelder war in diesem Jahr, dass nicht wie bisher üblich eine bunt geschmückte Birke als Maibaum aufgestellt wurde, sondern ein Maikranz, der von den Kindern der Tagesstätte „Glücksbärchen“ mit vielen bunten Bändern geschmückt war.

Nachdem die Kameraden der Feuerwehr den Maibaum am Dorfanger aufgerichtet hatten, gab es den traditionellen Fackel- und Lampionumzug durch den gesamten Ort bis zum Festgelände am Barschenpfuhl.

Hier feierten die Beerfelder und ihre Gäste zünftig in den Mai. Für Speisen und Getränke sorgten das Eiscafe Lewerenz und I. Hübner  mit seinem Team.

Hardy Hotzkow lud mit seiner Musik dann zum Tanz ein und erfüllte viele individuelle Musikwünsche, sodass der Tanzboden bald gefüllt war. Viel Applaus erhielten die „Happy Dancers“ für ihre schwungvollen Tanzeinlagen. 

Obwohl das vorbereitete Maifeuer wegen der hohen Waldbrandgefahr nicht gezündet werden durfte, tanzten sich die Anwesenden in fröhlicher Stimmung warm. Dank allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Maifestes mitwirkten.

Alles neu macht der Mai
„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…“ Mit voller Wucht entfaltete diese Jahreszeit die Natur mit einer Farben– und Blütenpracht. Zeitiger als sonst brachte der sonnenscheinreiche April neues Leben in das Dorf.

So wie hier auf dem Dorfanger die Wildkirsche sich von der besten Seite zeigte, belebte sich die Natur von allen Seiten.

Am Barschpfuhl zog mit den Enten, Schwänen, Reihern und einer Wildgansfamilie wieder Leben ein. 

Auch der Storch kehrte pünktlich Ende April in sein Domizil zurück und begann zu brüten.

Nur für unsere Landwirte brachte die Trockenperiode Kopfschmerzen über die künftige Ernte. Aber noch rechtzeitig stellten sich Gewitterschauer ein. Diese Aktivitäten der Natur beflügeln auch jedes Jahr die Bewohner, Neues zu gestalten.

Ob im Garten, auf dem Hof oder am Haus – überall regen sich fleißige Hände und tragen zur Verschönerung des Ortes bei.

Frau Karin Thöns, Leiterin der Kindertagesstätte sagt im Namen der gesamten Kindergartenbesatzung ein recht herzliches DANKE an den Hobbymaler Herr Aschenbrenner für das wunderschön bunt gestaltete Glückssymbol der „Kita Glücksbärchen“

Graffiti ist nicht immer bei allen beliebt. Richtig eingesetzt und genutzt gilt es aber bereits als Kunst. Ein schönes Beispiel, was man aus dem Rest einer alten Scheunenmauer machen kann, ist bei einem Spaziergang durch das Dorf auf dem Hof der Familie Hohnstädter zu sehen. Junge Graffitikünstler setzten hier ihr Können ein, um der verbliebenen Mauer ein neues Aussehen nach den Ideen der Bewohner, gleichzeitig Hobbyimker, zu geben. Ein Spaziergang durch und um den Ort lohnt immer. Es gibt überall Neues zu entdecken!

Geburt beim Hoffest

Zum zweiten Mal beteiligte sich die Puhlmann GbR mit einem Hoffest zur 15. Brandenburger Landpartie am 13. Juni 09. Von 10.00 – 16.00 Uhr hatten die Gäste Zeit, sich auf dem Milchbauernhof der Familie Puhlmann umzusehen und den Alltag auf einem Bauernhof zu erleben. Das Wetter meinte es gut mit den Gästen und jeder konnte die einzelnen Stationen im Sonnenschein besuchen.

Natürlich standen die Stallanlagen mit den Milchkühen im Mittelpunkt des Interesses der Besucher. Die Kinder zog es stärker zu den Kälbern, da sie hier ihre Streicheleinheiten verteilen konnten.

Familie Puhlmann mobilisierte viele fleißige Helfer, die den Tag mit gestalteten:

Zusehen konnten die Gäste einer Schauspinnerin vom Alpakahof aus Zichow und Interessantes über die Qualität der unterschiedlichen Wolle erfahren und in der kleinen Ausstellung befühlen. Frau Müller aus Beerfelde bot Pflanzen, Naturkräuter und Pflanzenöle an.  Der Friseursalon Wulff aus Beerfelde präsentierte mit seiner Miniboutique modische Kleidung für die Dame. Nicht nur für die Herren war die kleine Ausstellung der Landmaschinen interessant.

Herr Fettke aus Molkenberg und Herr Schnegula aus Müncheberg luden die Gäste zu Fahrten mit der Kutsche durch das Dorf ein. Dieses Angebot wurde rege angenommen. Frau Ilse Wernsdorf kam begeistert von dieser Rundfahrt zurück und erinnerte sich, dass sie vor 50 Jahren zu ihrer Hochzeit das erste Mal mit einer Kutsche gefahren sei. Deshalb sei die heutige zweite Fahrt ein schönes Erlebnis für sie gewesen.

Für die Kleinsten gab es neben dem Streichelstall viele weitere Aktivitäten. Besonders die Strohhüpfburg war für viele eine neue Erfahrung und machte einen Riesenspaß. Wer danach noch Kraft hatte, konnte sie beim Strohballenrollen einsetzen. Die Pfadfinder des Ortes gestalteten als Ausgleich einen Wissenstest und Bastelangebote für die Jüngsten. Wer dann noch nicht genug hatte, konnte dank der Unterstützung des Reitvereins Beerfelde beim Kinderreiten sein Glück auf dem Rücken der Pferde finden.

Neben vielen interessanten Informationen war natürlich auch alles für das leibliche Wohl vorbereitet. Familie Puhlmann bot Grillwürste, Steaks und frisch geräucherten Fisch an. Gleich nebenan versorgten die Frauen des Beerfelder Sportvereins die Gäste mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Das Eiscafe Lewerenz hielt Getränke und Eisspezialitäten bereit.

Ein besonderer Höhepunkt fand zur Mittagszeit statt. Live erlebten die Besucher die Geburt eines Bullenkälbchens im Abkalbestall. Für die Besucher besonders interessant zu sehen, wie die Mutterkuh die Erstversorgung des Kälbchens erledigte.

Viele Besucher unterhielten sich mit der Bauernfamilie und diskutierten über aktuelle Probleme bei der Führung des Hofes. Auch der Landrat Manfred Zalenga nutzte diesen Tag, um sich den Betrieb der Puhlmann GbR anzusehen.
Insgesamt ein erfolgreicher und erlebnisreicher Tag für Hunderte von Gästen. Familie Puhlmann bedankt sich bei allen für die aktive Unterstützung und Hilfe.

   

Fotos: K.-D. Pooch

 
 

 

. Neues aus I/2009

nach oben

 

 

Winterzeit – schöne Zeit

Der Januar 2009 brachte endlich das, was viele Beerfelder lange vermisst haben. Schnee und Frost! Endlich wieder einmal eine verschneite Landschaft und für die Jüngsten eine Zeit, die Wintersportgeräte auszuprobieren. Ideal war hierfür der Rodelberg. Er war ständig belegt und die Freude war groß, den Berg hinab zu sausen.

Aber auch die Größeren hatten ihren Spaß beim Eishockey auf dem Dorfpfuhl. Wie in alten Zeiten. Die Sportfrauengruppe veranstaltete eine Grillparty auf dem Dorfteich am Anger und unternahm anschließend eine lustige Schlittenfahrt über Wiesen und Felder. Der Ortsvorsteher hatte dabei alle am Haken und es war ein Riesengaudi.

Manch einer nutzte den Winter aber auch für einen besinnlichen Spaziergang durch die verschneite Landschaft. So wie Uwe Wernsdorf, der dabei so manchen Schnappschuss im Bild festhielt:

   
  Fotos: U. Wernsdorf

In den letzten Jahren schon zur Gewohnheit geworden, fand auch wieder die Weihnachtsbaumverbrennung durch die Freiwillige Feuerwehr Beerfelde-Jänickendorf am 17. Januar statt. Der Berg der Weihnachtsbäume wird von Jahr zu Jahr größer. Trotz der Kälte nutzten viele Beerfelder und Gäste bei einem Punsch die Zeit am Feuer zu einem Gespräch mit Nachbarn.

   
  Fotos: K. -D. Pooch

Durch Mitgliedschaft unterstützen!

Keiner will sie bei sich haben. Aber Jeder ist froh, wenn sie im Notfall zur Stelle sind. Die Rede ist von den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr. Immer einsatzbereit zu sein, erfordert Engagement und Verantwortungsbewusstsein. Dieses zu erhalten und

die Bedingungen für die Arbeit und den Nachwuchs zu verbessern, muss das Anliegen aller sein.
Deshalb wurde am 10. Februar der „Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Beerfelde-Jänickendorf e. V.“ gegründet. Ziel des Vereins ist es, die Arbeit der Wehr allseitig zu unterstützen. Zum Vorsitzenden wurde auf der Gründungsversammlung Frank Höpfner gewählt. Jetzt geht es darum, weitere Fördermitglieder zu gewinnen. Jeder, der die Arbeit unterstützen möchte, ist willkommen. Anträge können beim Vorsitzenden oder unserem Ortsvorsteher Horst Wittig jederzeit gestellt werden. Zurzeit zählt der Verein 20 Mitglieder.

Dorfjubiläum

Am 16. März traf sich das Veranstaltungsteam bereits zum 2. Mal, um das Dorfjubiläum – 725 – Jahre Beerfelde - im Jahr 2010 vorzubereiten. Die Grundrichtung zum Ablauf der Veranstaltung wurde diskutiert und Aufgaben verteilt. So ist vorgesehen, im Jahr 2010 durch unterschiedliche Rahmenveranstaltungen diesen Anlass übers Jahr zu verteilen.

Der eigentliche Höhepunkt wird mit dem Dorffest am 19. Juni 2010 verbunden. Die Betriebe, Einrichtungen und Vereine sowie Einwohner werden in einem Festumzug unter dem Motto „Beerfelde heute“ das Leben im Heimatort präsentieren.

Auf dem Festplatz am Freizeitzentrum wird mit einem bunten Markttreiben das Leben zu unterschiedlichen Zeiten gestaltet.

Noch sind weitere Ideen und Hilfen gefragt. Hinweise und Angebote sind vom Veranstaltungsteam erwünscht.

Klaus-Dieter Pooch

 
 

 

. Tanz in den Mai

nach oben

 

 

Liebe Beerfelderinnen und Beerfelder,

am Donnerstag dem 30. April findet auf dem Festgelände am Freizeitzentrum wieder unser Maifest statt.

Programm:

19:30 Uhr   Traditionelle Maibaumaufstellung am Dorfplatz mit anschließendem Fackelumzug durch unseren Heimatort
ca. 20:15 Uhr   Lagerfeuer Am Freizeitzentrum durch die Freiwillige Feuerwehr Beerfelde/Jänickendorf
ab 20:30 Uhr   Tanz in den Mai für jung und alt
ca. 21:30 Uhr   Auftritt der "Happy Dancers"
02:00 Uhr   Ende der Veranstaltung

Wir laden alle Beerfelder und Gäste aus den Nachbargemeinden recht herzlich ein!
 
H. Wittig
Ortsvorsteher

 
 

 

 

Vorankündigung der Beerfelder Feste 2009

nach oben

 

 

Wir laden Sie alle recht herzlich zu unseren Festen 2009 ein und freuen uns schon heute auf Ihr kommen.
 
30. April ´09
Donnerstag
Tanz in den Mai
04. Juli ´09
Sonnabend
Dorffest 2009
05. August ´09
Mittwoch
Seniorensommerfest Beerfelde/Jänickendorf
05. September ´09
Sonnabend
Erntefest 2009
17. Oktober ´09
Sonnabend
Herbstfest Beerfelde
16. Dezember ´09
Mittwoch
Seniorenweihnachtsfeier Beerfelde/Jänickendorf
16. Januar 2010
Sonnabend
Weihnachtsbaumverbrennung